Donnerstag, 14. Dezember 2017

Betwixt- Zwischen zwei Welten (Tara Bray Smith)



Titel: Betwixt- Zwischen zwei Welten
Autor: Tara Bray Smith
Preis: € 16,99 [D] 
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 544
Verlag: cbt
Reihe: -
Altersempfehlung: 14 - 17 Jahre
Meine Wertung: 2 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag*





Inhalt 
Drei Teenager, ein dunkles Geheimnis: Die drei Freunde Ondine, Morgan und Nix spüren auf beklemmende Weise, wie eine Veränderung in ihnen vorgeht. Auf dem »Ring of Fire«, einer geheimnisvollen Zusammenkunft in den Wäldern um Portland, erfahren sie die Wahrheit über sich: Sie sind Feenwesen, die in einem gefährlichen Ritual, dem Exitus, ihre Reise in die andere Welt vorbereiten müssen. Doch der Schnitter Tim Bleeker, ein Feenwesen, der sich dem Bösen verschrieben hat, will dies mit aller Macht verhindern und die drei Jugendlichen für seine eigenen düsteren Zwecke einspannen …

Meine Meinung 
Bei diesem Buch handelt es sich um eine Reread- zum ersten Mal habe ich mit 12 Jahren zu diesem Buch gegriffen. Das Cover ist recht schlicht gehalten und trifft somit meinen Geschmack.
Im Fokus der Handlung stehen die drei Jugendlichen Ondine, Morgan udn nIx, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Online eine sehr ruhige Person ist und ihre neue Bestimmung, ihr wahres Ich nicht wahrhaben möchte, stürzt sich die wilde und exzentrische Morgan geradezu auf ihre neue Identität, auch wenn es anderen schaden könnte. Nix ist ein ruheloser Charakter, der zu einem auf der Suche nach sich selbst ist, andererseits aber das, was ihn ausmacht, nicht akzeptieren kann und möchte.
Dieses Buch spielt in Portland, u.a. in den sozial schwachen Vierteln und zeichnet ein düsteres udn von Gegensätzen geprägtes Bild einer Stadt, was die Atmosphäre des Buches, die schwer in Worte zu fassen ist, unterstützt. Was mir aufgefallen ist, ist, dass das Ganze auf einer sehr sexuellen Ebene spielt, dies kommt aber eher durch die Anspielungen in der Sprache als durch die Handlung an sich zum Ausdruck, dieser Ansatz war wirklich sehr interessant. Ebenfalls spielt exzessiven Drogenkonsum eine nicht unwesentliche Rolle. Hier hätte ich mir eine kritischere Auseinandersetzung mit diesem Thema gewünscht, da dieser zum Teil verherrlicht wurde. Außerdem wurde sexueller Missbrauch thematisiert, jedoch nicht und er Art und Weise, die eine klare Stellung bezogen hätte, was ich nicht befürworten kann.

S. 503

Die Grundidee des Ganzes ist sehr gut und auch das Weltenkonzept hatte einige gute Ansätze, jedoch war die Umsetzung mehr als mau. Erstens: Die beschrieben »Gaben« der Protagonistinnen, sind, abgesehen bei Nix, kein bisschen zumTragen gekommen, sodass diese absolut überflüssig waren dun nur als Catcher im Klappentext gedient haben. Zweitens: Viele Handlungsstränge waren extrem wirr und unverständlich, sodass ich vor allem gegen Ende des Buches Schwierigkeiten hatte, den Ereignissen zu folgen, geschweige denn diese überhaupt erfassen zu können. Drittens: An vielen Stellen hat es sich arg gezogen, was u.a. darauf zurückzuführen ist, dass ein roter Faden gefehlt hat, sodass nicht absehbar war, was überhaupt der Sinn der vorausgegangen Ereignisse ist.

Fazit
Dieses Buch hatte eine tolle Grundidee und vielversprechend  Anfang, doch die restliche Umsetzung konnte mich keineswegs begeistern.
2 / 5 Herzchen



* Da der Verlag dieses Buch nicht mehr im Programm führt, kann ich leider nicht darauf verweisen.

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Der Pferdehof im Münsterland- Lenas neue Freunde (Jo Pestum)



Titel: Der Pferdehof im Münsterland- Lenas neue Freunde
Autor: Jo Pestum
Preis: € - [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 120
Verlag: Schneider Buch
Reihe: Band 1 von 6
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Meine Wertung: 4 Herzchen
Kaufen?    amazon (ähnlich) | Verlag*





Inhalt 
Lange Jahre stand der alte Pferdehof leer. Doch jetzt ziehen Lena und ihr Bruder Pitt, die Eltern und Wuschelnd Ronja von der Stadt aufs Land. Und schon beginnen die Abenteuer! Wer hat das rätselhafte Pferd in den Stall gebracht? Warum grasen plötzlich zwei Haflinger mit einem Fohlen auf der Weide? ? Und wird die junge Reiterin Annette Lenas neue Freundin werden? (Den Klappentext habe ich von meiner Ausgabe übernommen).

Meine Meinung 
Dieses Buch habe ich mit mit 10 auf einem Bücherflohmarkt gekauft und nun, 10 Jahre später, habe ich mich doch dazu entschlossen, dieses Kinderbuch zu lesen. Das Cover gefällt mir wirklich gut- im Allgemeinen sind die Cover der Schneiderbücher mit tollen Illustrationen gestaltet.
Begonnen hat die Handlung direkt mit dem recht chaotischem Umzug der Familie, dadurch hat man alle Charaktere kennengelernt und ein Gefühl für den Zusammenhalt dieser bekommen. Lena und Pitt sind zwei quirlige Kinder, immer auf Entdeckungstour und voller Energie, was dem Buch eine gewisse Dynamik gibt.
Was den Charme dieses Kinderbuches ausmacht, ist die Atmosphäre und das Lesegefühl an sich. Durch die Beschreibungen der Autorin hatte man die ländliche Umgebung direkt vor Augen und hat sich direkt in die Szenerie hineinversetzt gefühlt. Ebenfalls hatte ich beim Lesen ein richtiges Sommerfeeling von Leichtigkeit und Wären, sowie einer Art Gemütlichkeit, die ich von anderen Schneiderbüchern (wie z.B. Bille udn Zottel, Hanni udn Nanni etc.) kenne.
Was mir etwas gefehlt hat, war ein roter Faden, der die Handlung zu einem konkreten Ziel hingeführt hätte. Zudem wäre es schön gewesen, wenn die entstehende Freundschaft zwischen Lena und Annette mehr zum Tragen gekommen wäre.

Fazit
Ein supersüßes sommerliches Kinderbuch, das vor allem jüngeren Lesern noch mehr Freude bereite wird.
4 / 5 Herzchen


* Da der Verlag dieses Buch nicht mehr im Programm fürht, kann ich leider nicht darauf verweisen

Freitag, 1. Dezember 2017

Lesemonat | November 2017 📚

Hallo alle zusammen!

Wow. Nun ist es Dezember. Irgendwie kann ich es noch nicht wirklich glauben- war es erst nicht letztens Oktober?! Nun ja, es ist immer dieselbe alte Leier. Lesetechnisch war der Monat November etwas anders als sonst, denn ich habe Bücher gelesen, die ich bestimmt seit 7 Jahren nicht mehr angerührt habe. Unter anderem war auch ein Buch dabei, dass ich mir mit 10 (!!!) gekauft hatte aber bis dato nicht gelesen hatte. Doch was ist der Grund? Ganz einfach: Ich sortiere aus und da ich das nicht einfach blind machen möchte, lese ich viele Bücher einfach nochmal. Insgesamt sind drei eher dünne Bücher dabei herausgekommen.

Gelesen
  

Gelesen Bücher: 3
Anzahl der Seiten: 600
Top/ Highlight: Engel der Verdammnis
Flop/ Enttäuschung: Das flüsternde Herz
Night World- Engel der Verdammnis (Lisa J. Smith) | 4 ♥︎ | Rezension
Das flüsternde Herz (Bianka Minte-König) | 2 ♥︎ | Rezension
Der Pferdehof im Münsterland-Lenas neue Freunde (Jo Pestum) | 4 ♥︎ | Rezension folgt
Zu Beginn des Monats habe ich bereist mein Highlight gelesen und  zwar ist dies der erste Band der Night World- Reihe von Lisa J.Smith, die zwar im selben »Universum« spielen, aber von der Handlung her nicht miteinander zusammenhängen. Danach folgte aber mit Das flüsternde Herz von Bianka Minte-König ein absoluter Flop. Ich habe das Buch mit 13 abgöttisch geliebt und es damals sogar mehrmals gelesen, doch nun habe ich gemerkt, wie sich mein Lesegeschmack geändert hat. Abschließend war noch ein putziges Kinderbuch an der Reihe. Mit Lenas neue Freunde von Jo Pestum konnte ich noch bei den kalten Temperaturen etwas Sommer-Feeling bekommen. Insgesamt bin ich doch recht zufrieden, da ich nun u.a. alte Schätze wiederentdeckt habe und unter Umständen wieder etwas mehr Platz in meinem Regal habe.

Lest ihr Bücher auch mehrmals und habt ihr schon mal Bücher aussortiert? Ich konnte das früher nämlich nie und jetzt brenne ich geradezu darauf. 😛

Lesende Grüße
Elisa


Anmerkung: Das flüsternde Herz sowie Lenas neue Freunde suchen einen neuen liebevollen Besitzer- falls ihr also noch ein Weihnachtsgeschenk für jüngere Geschwister, Cousinen etc. sucht, dann meldet euch einfach. 🙈

Samstag, 25. November 2017

Das flüsternde Herz (Bianka Minte-König)



Titel: Das flüsternde Herz
Autor: Bianka Minte-König
Preis: € 6,95 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 224
Verlag: Carlsen
Reihe: Liebe & Geheimnisse (7 Bücher)
Altersempfehlung: 13- 15 Jahre
Meine Wertung: 2 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag*






Inhalt 
Mari sinkt wie ein Stein ins Wasser. Sie sieht nichts mehr, nur ein bleiches Gesicht mit kalten, leblosen Augen. Als sie wieder zu sich kommt, ist sie sicher: Das muss die junge Frau gewesen sein, der sie ihr neues Leben verdankt und die auf mysteriöse Weise umgekommen ist. Immer wiederkehrende Albträume verbinden sie mit dieser Frau. So eng, dass Mari sogar glaubt, deren Herz in sich flüstern zu hören. Aber was will es ihr sagen? 

Meine Meinung 
Dieses Buch habe ich mit 13 total gefeiert und es damals deshalb direkt mehrmals hintereinander gelesen. Nun, gute 7 Jahre später habe ich mich erneut daran gewagt. Das Cover gefällt mir nach wie vor echt gut.
Die Handlung beginnt unmittelbar mit Maris Tod und man hat die sechszehnjährige Protagonistin direkt kennengelernt. Sie ist ein typischer Teenie, die nun das Leben für sich neu entdecken lernt und dabei mit einigen Schwierigkeiten konfrontiert wird, die sich nur schwer mit wissenschaftlichen Ansätzen erklären lassen. Diese mystischen Ansätze waren zwar interessant, doch meines Erachtens nicht genug ausgeführt, als das hier eine unheimliche bzw. mysteriöse Stimmung aufgekommen wäre. Maris Gefühle für Dustin waren zwar auf ihr neues Herz zurückzuführen, doch auch ohne dieses von der großen Liebe zu sprechen, erschien mir dann doch etwas unreif für ihr Alter. Vor allem das erste Drittel des Buches besteht zu 90 Prozent aus ihren Gedanken und kaum äußerer Handlung. Das letzte Drittel hingegen war vollgepackt mit Handlung und Konflikten, die dem Ganzen nochmal richtig viel Pepp gegeben haben. 
Der Schreibstil war leicht verständlich, sodass ich schnell vorangekommen bin und ich auch unterhalten wurde. Trotzdem hat hinter dieser eigentlich sehr guten Idee eine eher schlechte Umsetzung gesteckt, da die gut 200 Seiten eher Gedanken einer sechszehnjährige waren als die Suche nach der Ursache für die fremden Gefühle, Gedanken und Handlungen.

Fazit
Dieses Buch hatte eine tolle Grundidee, die nicht gut umgesetzt wurde, weshalb mich das Buch leider nicht wieder begeistern konnte. Schade!
2,5 / 5 Herzchen


* Da der Verlag dieses Buch nicht mehr im Programm führt, kann ich leider nicht darauf verweisen.