Freitag, 18. August 2017

Nachtmahr- Die Schwester der Königin (Ulrike Schweikert)



Titel: Nachtmahr- Die Schwester der Königin
Autor:  Ulrike Schweikert
Preis: € 14,99 [D]
Einband:  broschiert
Seitenanzahl: 416
Verlag: penhaligon
Reihe: Band 2 von 3
Altersempfehlung: -
Meine Wertung: 3,5-4 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag








Inhalt 
Lorena ist ein Nachtmahr – und damit eine Gefahr für alle, die sie lieben. Um ihre Mitmenschen vor ihrer dunklen Seite zu schützen, begibt sie sich in das Haus der mächtigen Mylady, um ihre Ausbildung zu beginnen. Zudem gibt Lorena ihre große Liebe Jason zu seinem eigenen Schutz auf. Dann erreicht sie die Nachricht, dass die Nachtmahre ihre Schwester aufgespürt haben. Lucy wurde als Kind entführt, weil sie für die in der Prophezeiung erwähnte Eclipse gehalten wurde. Nun begibt sich Lorena nach San Francisco, um Lucy aus Alcatraz zu befreien. Doch sie ahnt nicht, dass eine finstere Verschwörung im Gange ist, in der niemand seine wahren Motive offenbart …


Meine Meinung 
So, das ist also der zweite Band der Nachtmahr -Trilogie. Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt. Nochmals vielen Dank dafür!
Das Cover ist wieder einmal wunderschön, diesmal ist es in kühlen Blautönen gehalten und auch wie beim ersten Band ist das C als Mond dargestellt.
Die Handlung geht direkt an dem Punkt weiter, an dem der erste Teil geendet hat, sodass es keine große Vorgeschichte gibt, was sich bis jetzt alles so ereignet hat. Die Protagonistin zeigt hier sehr viel Initiative, denn sie möchte lernen, wie man sich verteidigt und wird somit von den Guardians in diversen Kampfarten ausgebildet, beispielsweise lernt Lorena mit dem Schwert umzugehen. Guardians, die hier namentlich erwähnt sind und öfters einen Auftritt haben, sind Sienna, Grace und Maddsion, die, obwohl sie nicht allzu viel sagen, mir durch ihre lockere Art sofort sympathisch waren. Auch Raika, die ich zunächst nicht gemocht habe, macht einen gewaltige Entwicklung durch: sie hilft Lorena ihre Schwester Lucy zu befreien und hat einen guten Blick dafür, wer auf welcher Seite steht. Somit kommt ihre menschliche Seite zum Vorschein, die sie einfach noch einen Tick lebendiger wirken lässt. Die Protagonistin fühlt sich bei vielen Dingen immer schuldig, ist mit ihren über zwanzig Jahren immer noch sehr naiv und sie jammert wirklich sehr oft, was ich zum einen nicht wirklich nachvollziehen konnte, andererseits war es sehr nervig. Ihrer Schwester Lucy stehe ich zweigespalten gegenüber. Einerseits empfinde ich Mitleid mit ihr, andererseits ist sie absolut egoistisch, verlogen und hinterhältig sodass ich sie des Öfteren für ihr Verhalten gehasst habe. Jason ist nach wie vor sehr oberflächlich gestaltet. Dafür aber ist Harrison, Lorenas neuer Chef, umso interessanter gestaltet: als Leser fragt man sich sehr oft auf welcher Seite er steht und durch diverse Einschübe aus seiner Perspektive wird man noch mehr zum überlegen und rätseln angeregt. Meisterstück aber, was die Charaktere betrifft ist meiner Meinung nach der Councillor. Er ist der absolute Bösewicht: undurchschaubar und unberechenbar, sei es, was seine Handlungen und Gefühle betrifft.
Das Ganze ist aus der dritten Person personal geschrieben, sodass man diverse Einblicke in die Gedanken-und Gefühlswelt der verschiedene Charaktere, wie Lorena, Lucy, Raika, der Councillor etc. erhält.
Im Vergleich zum Vorgänger gibt es hier mehrere Momente die durchaus spannend sind, jedoch wurde das volle Potenzial nicht ausgeschöpft, sodass großenteils die Handlung vor sich hin plätschert. Das Ende wiederum hat mich sehr überrascht und ich hätte nicht damit gerechnet, dass diese Dinge passieren. Negativ wiederum war, dass sich die Charaktere (Ausnahme: Raika)  vor allem aber Lorena nicht weiterentwickeln und ich diverse Entscheidungen /Reaktionen absolut unangemessen bzw. als unrealistisch empfunden habe.

Fazit

Dieser Band schwächelt ein bisschen im Vergleich zum Vorgänger, da in mehreren Bereichen  (Charaktere, Spannung) das Potential leider nicht wirklich ausgeschöpft wurde. Dennoch hat mir das Buch gefallen, da es mich unterhalten hat und ich somit wissen will, wie das Ganze endet!


3,5-4 Herzchen




Zum ersten Mal gelesen:
Juni 2015

Reread:

August 2017




 Ergänzungen/Änderungen/Anmerkungen
Zwei Jahre später sehe ich viele der genannten Punkte nach wie vor so, jedoch hat sich einiges verändert. Lucy war mir, trotz ihrer nicht ganz so guter Eigenschaften ein interessanter Charakter, außerdem ist die Beziehung zwischen Lorena und Jason absolut umauthentisch- sie haben sich ewig nicht gesehen und denken dann an die große Liebe? Dies würde eher bei einem kitschigen Jugendbuch der Fall sein. Im Vergleich zu Band eins gibt es sehr Handlung und Spannung, weshalb ich an meiner Bewertung von 3,5 Herzchen festhalte. Zudem hat mir dieser Band nun um einiges besser gefallen als sein Vorgänger.

Freitag, 11. August 2017

Neuzugänge | Juni 2017 📚

Der Juni war ein verrückter Monat. Ich habe superviel gelesen und es sind auch superviele neue Bücher eingezogen. Hauptsächlich die ergänzenden Bände zu Reihen, sodass ich diese z.T. nun vollständig im Regal stehen habe. Es waren aber auch zwei Rezensionsexemplare aus dem Verlagshaus Randomhouse dabei. Ebenfalls konnte ich ein Buch aus dem Bücherschrank ergattern. Jetzt ist mein SuB riesig und meine Motivation groß, diese ganzen wundervollen Schätze so bald wie möglich zu verschlingen!

Neuzugänge
Das Parfüm- Die Geschichte eines Mörders (Patrick Süskind) | amazon | Verlag
»Von Jean-Baptiste Grenouille, dem finsteren Helden, sei nur verraten, daß er 1738 in Paris, in einer stinkigen Fischbude, geboren wird. Die Ammen, denen das Kerlchen an die Brust gelegt wird, halten es nur ein paar Tage mit ihm aus: Er sei zu gierig, außerdem vom Teufel besessen, wofür es untrügliche Indizien gebe: den fehlenden Duft, den unverwechselbaren Geruch, den Säuglinge auszuströmen pflegen.«


Pretty Little Liars- Skrupellos (Sara Shepard) | amazon | Verlag

Arias Beziehung geht den Bach runter, Emily entdeckt ihre wilde Seite, Hanna tauscht Küsse mit dem Feind und Spencer wird mit ihrer unschönen Vergangenheit konfrontiert …Doch das sind alles peanuts im Vergleich zu jener schicksalhaften Nacht auf Jamaica, welche die vier verzweifelt zu vergessen versuchen. Vergeblich – eine Alte Bekannte aus dem Off meldet sich zurück, die nur eines will: dass die vier endlich das kriegen, was sie verdienen …
Twin Souls- Die Fremde (Kat Zhang) | amazon | Verlag
Die Revolution steht kurz bevor, als die Reporterin Marion Eva und Addie ein Angebot unterbreitet: Sie sollen Undercover die schrecklichen Zustände in den Lagern für Hybride aufdecken. Dann will sie ihnen helfen, Addies große Liebe Jackson zu befreien. In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft begeben sich Eva und Addie in große Gefahr, und der Preis, den sie dafür zahlen werden, könnte höher sein, als sie es jemals für möglich gehalten hätten.

Angelfall (Susan Ee) | amazon | Verlag
Kaum hat Penryn ihre kleine Schwester Paige aus dem Hauptquartier der Engel in San Francisco befreit, wird diese erneut entführt. Und so muss sich Penryn in den rauchenden Trümmern der Stadt erneut auf die Suche nach Paige machen. Dabei findet sie heraus, welch finstere Pläne die Engel wirklich verfolgen. Ihre letzte Hoffnung ist der gefallene Engel Raffe, der jedoch vor der schwierigsten Entscheidung seines Lebens steht: Soll er auf sein Herz hören und Penryn helfen, oder soll er versuchen, seine Flügel zurückzubekommen?


Clockwork Prince- Chroniken der Schattenjäger (Cassandra Clare) | amazon | Verlag
Tessa hat im viktorianischen London bei den Schattenjägern ein neues und sicheres Zuhause gefunden. Doch da wird die Leiterin des Instituts entlassen - ohne ihren Schutz ist Tessa Freiwild für den grausamen Magister. Zusammen mit den beiden jungen Schattenjägern Will und Jem versucht sie, das Rätsel um den Magister zu lösen und findet heraus, dass er einen sie ganz persönlich betreffenden Rachefeldzug führt. Als dann aber auch noch ein Dämon eine Warnung an Will überbringt, wissen sie, dass sie einen Verräter unter sich haben.

Clockwork Princess- Chroniken der Schattenjäger (Cassandra Clare) | amazon | Verlag
Tessa Gray sollte glücklich sein - sind das nicht alle Bräute? Doch während sie noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, zieht sich die Schlinge um die Schattenjäger des Londoner Instituts immer weiter zu. Denn Mortmain hat inzwischen eine riesige Armee zusammengestellt, um die Schattenjäger endgültig zu vernichten. Nur ein letztes Detail fehlt Mortmain zur Ausführung seines Plans: Er braucht Tessa. Jem und Will, die beide Anspruch auf Tessas Herz erheben, würden alles geben, um sie zu retten. Die Zeit tickt, sie alle müssen eine Wahl treffen.

Was andere Menschen Liebe nenne (Andrea Cremer, David Levithan) | amazon | Verlag | Rezension
Der 16-jährige Stephen ist unsichtbar – und zwar schon von Geburt an. Ein Fluch lastet auf ihm. Ganz allein lebt er in einem Hochhauskomplex mitten in New York City. Eines Tages zieht dort Elizabeth mit ihrer Familie ein und es passiert etwas, womit Stephen nie in seinem Leben gerechnet hätte. Elizabeth kann ihn sehen! Zwischen den beiden entspinnt sich eine Liebesgeschichte, so traumhaft schön wie der Sommer, aber gleichzeitig auch so bedrohlich wie ein nahendes Unwetter. Und dann müssen die beiden eine Entscheidung treffen, die den Unterschied zwischen Liebe und Tod bedeuten kann.

Die Dämonenakademie- Die Inquisition | amazon | Verlag | Rezension
Auf Fletcher und seine Freunde an der Dämonenakademie wartet eine ganz besondere Herausforderung: Die Schüler des Abschlussjahrgangs werden auf eine heikle Mission ins Reich der Orks geschickt – und das ganze Königreich schaut ihnen dabei zu. Ob Adelssohn oder Waisenjunge, ob Elf oder Zwerg, um ihren Auftrag erfolgreich zu Ende zu bringen müssen die künftigen Dämonenmagier erst einmal ihre eigenen Steitereien überwinden und lernen als Gruppe zusammenzuarbeiten. Doch in ihrer Mitte gibt es einen Verräter ...
Das Parfüm- Die Geschichte eines Mörders von Patrick Süskind habe ich aus dem Bücherschrank mitgenommen, denn schließlich ist es ein Klassiker und dieHandlung hört sich für mich sehr interessant an. Zudem schwärmen ja sehr viele für dieses Buch, weshalb ich natürlich lesen möchte. Dann habe ich eine XXL- Amazon Bestellung getätigt (also für meine Verhältnisse war sie XXL) und dabei waren: Clockwork Prince und Clockwork Princess von Cassandra Clare, Pretty Little Liars-Skrupellos von Sara Shepard als auch Twin Souls- Die Fremde von Kat Zhang. Die beiden Rezensionsexemplare waren zu einem Was andere Menschen Liebe nennen von Andrea Cremer und David Levithan, zu anderem Die Dämonenakademie- Die Inquisition von Taran Matharu. Beide Bücher habe ich bereits gelesen und rezensiert.

Und weil ich fleißig war, gibt es diesen Beitrag auch in Videoform:



Kennt ihr diese Bücher und welche sind bei euch so eingezogen?

Lesende Grüße
Elisa

Sonntag, 6. August 2017

Lesemonat | Juli 2017

Der Juli war ein so vollgepackter Monat, dass ich auf jeden Fall mehr als 24 Stunden pro Tag benötigt hätte. Meine mündlichen Abschlussprüfungen als auch mein Umzug standen auf dem Programm, weshalb es diesmal auch nur drei Bücher geworden sind, die ich gelesen habe. Schade Marmelade!

Gelesen
  

Gelesene Bücher: 3
Anzahl der Seiten: 1248
Top/ Highlight: -
Flop/ Enttäuschung: -
Die Dämonenakademie- Die Inquisition (Taran Matharu) | 4,5♥︎ | Rezension
Nachtmahr- Das Erwachen der Königin (Ulrike Schweikert) | 3-3,5 ♥︎ | Rezension
Kieselsommer (Anika Beer) | 3 ♥︎ | Rezension 
Begonnen hat der Monat für mich mit der Fortsetzung einer Trilogie, deren Auftakt einfach GENIAL war und zwar Die Dämonakademie- Die Inquisition von Taran Matharu. Vielen Dank an den heyne fliegt- Verlag für dieses Rezensionsexemplar!  Danach gab es einen Reread von Nachtmahr- Das Erwachen der Königin von Ulrike Schweikert, da der dritte Band nun erschienen ist und er nur daran wartet von ir gelesen zu werden, doch da ich nicht mehr genau weiß, was alles passiert ist, musste ich mir nochmal Band eins und zwei vornehmen. Anschließend habe ich Kieselsommer von Anika Beer gelesen, ein Jugendbuch, das mich leider nicht so begeistert hat, wie ich es mir gewünscht hätte. Danke an den cbj-Verlag für dieses Rezensionsexemplar.
Mit diesem Lesemonat bin ich nicht so zu zufrieden, da ich gerne mehr gelesen hätte. Wenn das Problem mit der Zeit nur nicht wäre! 

Was habt ihr so gelesen?

Liebste Grüße
Elisa

Mittwoch, 2. August 2017

Kieselsommer (Anika Beer)



Titel: Kieselsommer
Autor: Anika Beer
Preis: € 14,99 [D]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 320
Verlag: cbj
Reihe: -
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Meine Wertung: 3 Herzchen
Kaufen?    amazon | Verlag






Inhalt 
Der erste Urlaub ohne Eltern! Tilda und ihre beste Freundin Ella können es kaum erwarten. Zwei Wochen gehört ihnen das Ferienhaus von Tildas Tante im Spreewald ganz allein. Mit Terrasse und eigenem Boot. Das wird der beste Sommer ihres Lebens! Doch dann fängt Ella ein Glühwürmchen und wünscht sich die große Liebe – und am nächsten Tag taucht Mats auf. Mats, der irgendwie ganz besonders ist. Ella glaubt an das Schicksal und dass Mats und sie füreinander bestimmt sind. Doch Tilda traut Mats nicht über den Weg und fühlt sich mehr und mehr wie das fünfte Rad am Wagen. Aber muss man seiner besten Freundin nicht alles Glück der Welt gönnen?

Meine Meinung 
Ich liebe Bücher über Sommer, Freundschaften und Liebe, weshalb dieses Buch in mein Beuteschema fällt. Das Cover ist total schön und macht richtig Lust auf Sommer.
Im Fokus der Handlung stehen die beiden besten Freundinnen Tilda und Ella. Tilda ist ein richtiges Skatergirl und ein sehr lebendiger Charakter, der mir sehr sympathisch. Ella ist das komplette Gegenteil von ihr: zerbrechlich, still, unsicher. Ihr Reaktionen und ihr Verhalten waren manchmal etwas übertrieben, weshalb ich sie nicht so sehr gemocht habe. Mats war hingegen ein sehr authentisch gestalteter Charakter, wenn auch an manchen Stellen etwas zu Traumtyp-mäßig, vor allem gegen Ende hin. 
Die Konflikte zwischen Ella und Tilda waren realistisch dargestellt und ebenfalls gut gefallen hat mir, wie viele Kompromisse beide eingehen um ihre Freundschaft zu erhalten. Die Liebesgeschichte zwischen Ella und Mats war ziemlich kitschig, aber auch ziemlich süß zu lesen. Das Setting er Handlung ist der Spreewald und durch die bildlichen Beschreibungen der Autorin fühlt man sich als Leser in diese sommerliche Gegend hineinversetzt. 
Zu kritisieren habe ich jedoch, dass die Freundschaft zwischen Ella und Tilda vor Beginn der Konflikte nicht wirklich ausführlich dargestellt wurde, sodass ich als Leser  nicht wirklich wusste, was ihre Verbundenheit auszeichnet, aus welchem Material ihre Freundschaft geschnitzt ist und welche Ereignisse sie zusammengeschweißt haben. Diese zusätzlichen Details hätten der Geschichte definitiv mehr Tiefe verliehen. Ebenfalls war, wie oben bereist erwähnt die Liebesgeschichte nicht wirklich realistisch- mit 14 lernt man nicht die Liebe seines Lebens kennen und man kann sich nach zwei Tagen bereits »Ich liebe dich« sagen.

Fazit
Ein nettes Buch für zwischendurch, das vor allem für jüngere Leser mehr hergibt.
3 /5 Herzchen


*Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom cbj-Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen dank dafür!